Warthausen, 30.06.2022

THW übt sich im Züge aufgleisen.

Der THW-Ortsverband Biberach/ Riß beübte am letzten Juni-Tag das Aufgleisen aus der Spur geratener Eisenbahn-Waggons auf dem Öchsle-Gelände in Warthausen.

Ein Auto aufbocken, um die Reifen zu wechseln, das kennt man. Einen ganzen Eisenbahn-Waggon anheben, um ihn wieder auf die Gleise zu setzen, das sieht man nicht alle Tage. Genau das haben unsere Helfer am 30.06.22 in Warthausen am Öchsle-Gelände nicht nur zu sehen bekommen, sondern selbst durchgeführt. Eine halbe Stunde früher als sonst war bereits Abfahrt an der Unterkunft in Biberach. An der Übung waren 15 Helfer, sowie der Gerätekraftwagen (GKW), der Mehrzweckkraftwagen (MzKW) und der Kipper-Ladekran des Logistik-Zugs beteiligt. Die Fahrzeuge wurden nicht nur zum Personen-/ Material-Transport eingesetzt, sondern auch dazu, den Waggon zu sichern.

Als "Wagenheber" fungierten 15t-Hydraulikheber, die den Waggon (unterstützt durch etliche Kubikmeter unterbauter Rüstholz-Balken) etwa 15 Zentimeter aus dem Gleisbett hoben. Sogar 80t-schwere Dieselloks bekommt man auf diese Art angehoben. Um schließlich den Waggon seitwärts auf die (oder wie hier zunächst von der) Schiene (weg) zu bekommen, wurde…

Nein. Das dürfen Neugierige gerne bei der nächsten Aufgleis-Übung selbst herausfinden.

An dieser Stelle dem gesamten Öchsle-Team vielen Dank für die Ermöglichung dieser Übung. Wir freuen uns schon jetzt auf eine Wiederholung.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP

Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: